Berufsbilder

Als OEM’s – Original Equipment Manifacturer“– werden die Hersteller von Originalteilen bzw. die Hersteller von Endprodukten bezeichnet.  Doch neben den OEM’s kommt den Zulieferern von Einzelteilen oder den Modullieferanten eine immer zentralere Rolle zu. Während vor ca. 20 Jahren die Wertschöpfungstiefe in der Automobilbranche noch bei knapp 50% lag, variiert diese je nach Hersteller heute zwischen 10% und 25%. Die Lieferanten und damit die Abstimmung aller Prozesse werden also immer wichtiger für die Produktherstellung.

Dieses Phänomen kann in der modernen Industrie branchenübergreifend festgestellt werden. Die Tätigkeit der OEM’s konzentriert sich zunehmend auf die Produktentwicklung, die Montage sowie die Planung aller zur Herstellung und zum Vertrieb benötigten Prozesse. Die Planung, Steuerung und Kontrolle dieser Prozesse steht im Zentrum des Supply Chain Managements. Darin enthalten sind alle Informations- und Güterflüsse die von der Beschaffung eines Produktes bis zur Auslieferung an den Kunden entlang des Wertstroms durchgeführt werden. Im Gegensatz zum reinen Betriebswirtschaftler oder Maschinenbauer, hat der Supply Chain Manager den Vorteil, dass er sowohl die technische Seite der Produktentstehung als auch die betriebswirtschaftlich-organisatorischen Prozessanforderungen kennt und somit das perfekte Bindeglied zwischen Geschäftsführung, Entwicklung, Beschaffung, Produktion, Logistik und dem Vertrieb darstellt.

Kurzes Video über die verschiedensten Tätigkeitsbereiche des Supply Chain Managers

Wir vom afterstudy-Team möchten euch mit Berufsmöglichkeiten im Supply Chain Management in verschiedenen Branchen vertraut machen und euch das Anforderungsprofil des SC-Managers näher bringen. An dieser Stelle muss darauf hingewiesen werden, dass der Fokus bei den ausgewählten Berufsbildern auf direkt oder indirekt mit der Industrie verknüpften Branchen gelegt wird, da hier die meisten Berufsmöglichkeiten von Supply Chain Managern vorhanden sind.  Das bedeutet nicht, dass Supply Chain Manager nicht auch in anderen Branchen benötigt werden. Da es beim Supply Chain Management wie ihr in  SCM im Überlick sehen könnt in erster Linie um Waren- und Informationsflüsse bei der Herstellung von Gütern dreht, ist die Notwendigkeit des SCM dort einfach am größten.

Die hier aufgeführten Berufsbilder richten sich an Personen mit einem abgeschlossenen Studium in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Logistik, Supply Chain Management, Betriebswirtschaft oder einem ähnlichen Studiengang.

Supply Chain Management - Produktion & Logistik

Produktion & Logistik

Supply Chain Management - Einkauf

Einkauf

Supply Chain Management - Logistikdienstleistung & Handel

LDL & Handel

Supply Chain Management - Consulting

Consulting

Die Kommentare sind geschlossen.